Login

Absolventen

Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe

Fachschule für wirtschaftliche Berufe

 

Allgemeines | Vertiefung | Abschlussprüfung | Berechtigungen | Stundentafel


Allgemeines

Die dreijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe dient dem Erwerb einer erweiterten Allgemeinbildung und von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zur Ausübung von Berufen in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Ernährung, Hotellerie und Gastronomie befähigen. Die wesentlichen Kompetenzziele der Ausbildung sind Persönlichkeitsbildung, Fähigkeit der beruflichen Mobilität und Flexibilität, Kreativität, Kritikfähigkeit und soziales Engagement sowie Kommunikationsfähigkeit.


Vertiefung

FIT for the JOB

Die Schülerinnen und Schüler werden speziell in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert und unterstützt, sodass sie für die beruflichen Herausforderungen besonders vorbereitet und gerüstet sind.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der 1. Klasse in "Improvisation und Flexibilität", wo die Schülerinnen und Schüler im gemeinsamen Training ihre Spontanität  entwickeln. Außerdem lernen sie, auf unerwartete Situationen zu reagieren und in spielerischer Form ihre Fähigkeit, mit Stress umzugehen, zu verbessern.

In der 2. Klasse steht das Planen, Organisieren und Durchführen von Projekten im Mittelpunkt. Dabei entwickeln und vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre Selbstständigkeit und Teamfähigkeit, die sie im bevorstehenden Pflichtpraktikum unter Beweis stellen. (Projektmanagement, Berufseinblicke Barista und Pâtissière/Pâtissier)

In der 3. Klasse ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern Kontakte zur Wirtschaft.
Im Rahmen  einer berufspraktischen Woche erhalten sie durch Exkursionen in diverse Betriebe, durch gezieltes Bewerbungstraining und durch Gespräche mit zukünftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern eine umfassende Vorbereitung auf den Einstieg ins Berufsleben.
Wettbewerbe, Projekte, Fachvorträge und Exkursionen unterstützen sowohl die praktische als auch die theoretische Ausbildung.


Praktika

Das Pflichtpraktikum dient dazu, die in der Schule erworbenen Sachkompetenzen in der Berufswelt umzusetzen.
Zusätzlich zum Pflichtpraktikum kann ein fakultatives (freiwilliges) Praktikum in der Dauer von insgesamt einem Monat absolviert werden. Es kann zwischen der 1. und 2. Klasse während der Ferien (Semester-, Osterferien, …) geleistet werden.

 

Abschlussprüfung

Übersicht


Berechtigungen

Mit der Abschlussprüfung erwerben unsere Schülerinnen und Schüler folgende Berufsberechtigungen:

  • Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann
  • Bürokauffrau/Bürokaufmann

In einigen Bereichen erfolgen Anrechnungen (u. a. Köchin/Koch 2 Lehrjahre).


Außerdem erreichen sie mit Abschluss der Fachschule die Grundvoraussetzung für die Aufnahme in den dreijährigen Aufbaulehrgang, der mit Reife- und Diplomprüfung abschließt.
Mit einem entsprechend guten Zeugnis und einschlägigen Fachkenntnissen können Fachhochschulen und Universitäten eine Aufnahme gestatten.
 

Stundentafeln

Fit for the job (Gültig ab September 2016)

Fit for the job

Zurück nach oben