Login

Absolventen

Datenschutz

Faires Frühstück

Im Rahmen unseres kreativen Wahlfaches „Glück“ haben wir uns unter anderem mit bewusstem Handeln unter Berücksichtigung ethischer Grundsätze auseinandergesetzt.

Um das Ganze zu veranschaulichen, erarbeiteten wir Informationen zum Thema „Fairer Handel“, „Bewusster Einkauf von regionalen und artgerechten Produkten“ und „Genussvollem Verzehr“. Diese Erkenntnisse setzten wir in Form eines „fairen Frühstücks“ um.

Was versteht man unter „fairem Frühstück“?
Bei einem fairen Frühstück sollte beachtet werden, dass faire Produkte verwendet werden. Das heißt, die Produkte sollten durch gerechte Arbeitszeiten, gerechten Lohn und auch gerechte Arbeitsbedingungen entstanden sein. Menschen sollten durch die Arbeit gut leben können und Bildung sollte für alle möglich sein. Des Weiteren sollte die Herstellung der Produkte die Umwelt nicht schädigen. Eine artgerechte Tierhaltung und eine möglichst stressfreie Schlachtung sind wesentlich. Regionale Produkte unterstützen unsere Bauern und ersparen Tieren lange, qualvolle Transportwege.
Berücksichtigt man diese Tipps, steht einem fairen, freudvollen Frühstück voll Genuss nichts im Wege!
Magdalena Heigl, Julia Freistetter (2E) – Wahlfach Glück